Carola Wolle zur zunehmenden Beliebigkeit der CDU

///Carola Wolle zur zunehmenden Beliebigkeit der CDU

Carola Wolle zur zunehmenden Beliebigkeit der CDU

Eine persönliche Mitteilung der Abgeordneten Carola Wolle:

Nun ist also offiziell, was die Spatzen schon seit längerem von den Dächern pfeifen: Claudia Martin (ex-AfD-) MdL wird Mitglied der CDU. Die Leichtgläubigkeit des CDU-Kreisverbandes Rhein-Neckar ist dabei schon bemerkenswert. Frau Martin war seit der Gründung der AfD 2013 im Vorstand des AfD-Kreisverbandes Rhein-Neckar, mehr als zwei Jahre als Sprecherin (Vorsitzende). 2015 ließ sie sich als Kandidatin für den Landtag aufstellen und wurde 2016 gewählt. Ende 2016 fiel ihr dann urplötzlich auf, dass die AfD zu rechts sei. So rechts, dass sie umgehend Fraktion und Partei verließ – natürlich ohne ihr Mandat aufzugeben. Dies aber stört den CDU-Kreisverband Rhein-Neckar nicht. Hier glaubt man offenbar gerne, dass Frau Martin förmlich über Nacht die Augen geöffnet wurden und nimmt sie – trotz aller offensichtlichen Ungereimtheiten – freudig in den eigenen Reihen auf.

Auch die CDU-Landtagsfraktion wird voraussichtlich nicht lange zögern, Frau Martin aufzunehmen. Die Fraktion wird sich damit um ein Mandat verstärken, welches durch mehr als 13.000 AfD-Wählerstimmen im Wahlkreis Wiesloch zustande gekommen ist. Dies alles ist wenig überraschend, doch es zeigt einmal mehr, dass bei der CDU inzwischen Anstand und Inhalte politischer Beliebigkeit geopfert wurden. Fraktionsmacht und Fraktionsgelder sind längst die entscheidenden Größen geworden.

Carola Wolle MdL

Abgeordnete der Alternative für Deutschland im Landtag von Baden-Württemberg

2019-01-05T01:37:55+00:00November 9th, 2017|Pressemitteilungen|

Über den Autor:

Carola Wolle ist eine Unternehmerin, evangelisch und Mutter eines Sohnes. Sie wurde im März 2016 für die Alternative für Deutschland (AfD) in den Landtag von Baden-Württemberg gewählt und vertritt dort den Wahlkreis 20 Neckarsulm.